Syntace MTB HR W35 MX Laufrad Disc - 26"

Artikelnummer: Syntace MTB HR W35 MX 26

Artikelgewicht: 860,00 g

Kategorie: MTB - 26 Zoll

Ausführung

529,00 €

inkl. 19% USt., versandkostenfrei Innerhalb von DE , Versand

Nicht lagernd

Dieses Produkt hat Variationen. Wähle bitte die gewünschte Variation aus.


Beschreibung

Das Laufrad
Laufräder, die genau da, wo es darauf ankommt, anders sind.
Begonnen hatte alles mit dem einfachen Wunsch nach richtig breiten Felgen, die leicht genug sind, um sie für alle Einsätze von Langstrecken-Marathons bis Enduro zu nutzen. Davon wollte aber kein Hersteller etwas wissen. Das kennen wir schon irgendwo her und so entschlossen wir uns, breite, unempfindliche Felgen mit feinen, robusten Naben zu bauen. Und zwar richtig leicht.

"Systemlaufräder" kontra systematisches Feintuning
Zugegeben, Systemlaufräder sehen chic aus. Aber soll man dafür grundlegende Nachteile in Kauf nehmen? Zum Beispiel Speichenzahlen, die ein Weiterfahren bei einem Speichenbruch unmöglich machen? Im Ernstfall kaum erhältliche Speichen und Speichennippel? Schwerere und dabei weniger steife Laufräder? Wir meinen nein. Die Syntace W-Series setzen konsequent auf die Laufrad-Technik, die sich seit über einem Jahrhundert als überlegen gezeigt hat.

Das Spannwerk
Asymmetrische Syntace W-Series MX-Felgen mit speziellem Bohrmuster und dem Speichenwinkel angepassten Nabenflanschen. Sapim CX-Ray-Speichen, 28 bzw. 32 Stück, 3fach gekreuzt, Sapim Alu-Speichennippel, von kundiger Hand eingespeicht.

Tubeless-Ready
Mit Yellow-tape oder der weiterentwickelten Syntace Tubeless-Lösung (in Vorbereitung).

Leichtlauf-Revolution
Leichter rollende Reifen mit ihren dünnen Karkassen weisen erst auf breiten Felgen wirklich gute RundumFahreigenschaften auf. Darum sind Syntace W-35 MX Felgen richtig breit und dabei extrem leicht. Leichter als alle anderen Aluminium-Konkurrenten in ihrer jeweiligen Kategorie. Sogar gleichauf mit (sau-)teuren und nach einer Beschädigung gleich auszutauschenden Carbon-Laufrädern, doch dabei entscheidend breiter als diese

Wirksamer als Helium im Reifen
Mit einer Felgenmaulweite von 28,4 mm bietet die Syntace W35-Felge für Reifen bis 2.5" den "RightTireShape". Schlau kombiniert mit gewichtsreduzierten Reifen, die über die nun möglichen dünneren Karkassen verfügen, realisieren die Syntace W35 MX-Laufräder so eine Gewichtsersparnis von bis zu 600 g.

Mix and match
Sie können alle erhältlichen Syntace W-Series-Vorder- und -Hinterräder miteinander kombinieren, ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben in Sachen Felgenbreite, Speichenzahl, Achs-Standard, ... Einfach konfigurieren (Tabelle), bestellen, einbauen. Durch einfaches Umstecken der Syntace W-Series Achsendkappen mit allen aktuellen Achsstandards kompatibel. Egal wie exotisch Ihre Wunschkombination ist, Sie zahlen immer den gleichen regulären Syntace Laufradsatz-Preis.

FELGE W35 MX - Black Aluminium statt Carbon.
Der duktile Werkstoff Aluminium hat in Felgen - zwei Finger breit über Felsbrocken, Baumwurzeln und Treppenkanten - seine massive Berechtigung. Wenn man damit nur ausreichend leichte Felgen biegen könnte. Man kann.

Leicht ... und robuster als Carbonfelgen
durch Syntace Präzisionsprofil aus speziell modifiziertem, hochfestem Aluminium-Werkstoff verschweißt, mehrstufig mechanisch bearbeitet und wärmebehandelt. Spannungsreduzierendes, asymmetrisches Syntace W-Series-Profildesign mit Sidestep-Bohrmuster. Zarte 500 g für die 35 mm breite W35 MX-Felge (26'') sprechen eine deutliche Sprache. Wer kann da noch mithalten?

Wenig Druck, mehr Kontrolle
Geringerer Reifendruck heißt: Mehr Grip, weniger Rollwiderstand im Gelände, höheres Schluckvermögen, höhere Kurvengeschwindigkeit sowie mehr Bremstraktion. Warum können Reifen auf einer breiten Felge mit geringerem Luftdruck gefahren werden? Weil die Karkasse wesentlich gerader und mit mehr Luftvolumen auf der Felge steht. Auf den breiten Syntace W35 MX-Felgen sitzen MTB-Reifen breiter und direkter, mit weniger ausgeprägter "Birnenform" als auf bisher marktüblichen schmalen Felgen mit schmaler Abstützbreite. Das vermindert die Tendenz zum Wegkippen des Reifens bei geringem Reifendruck ganz beträchtlich.
Zusätzlich verringert sich die Gefahr von Snake-bites ... und der Rollwiderstand!

Energiesparer
Durch die oben beschriebene, geringer ausgeprägte Birnenform - oder eigentlich besser "Glühbirnenform" - reduziert sich darüber hinaus grundsätzlich der Rollwiderstand: Dank einer leichten Begradigung der S-förmigen Seitenwandkontur des Reifens wird die unerwünscht intensive Walkarbeit der Karkasse in diesem Bereich verringert. Darüber hinaus reduziert sich die rotierende Masse. Denn Reifen sind schwerer als Felgen. Eine schmale Felge für sich alleine gesehen ist zwar leichter als eine breite Felge. Jedoch benötigt diese Schmalspurfelge einen wesentlich schwereren Reifen um wiederum eine ähnliche Aufstandsfläche zu erreichen. Betrachten Sie die Felge und den Reifen als eine Einheit, lässt sich das Gesamtgewicht des (pulsierend) rotierenden Laufrades durch mehr Felge und weniger Reifen reduzieren. Und zwar genau da, wo es sich am meisten auswirkt, nämlich ganz außen.

Empfohlener Einsatzbereich
Bestes Fahrverhalten bei gleichzeitigem Leichtlauf. Bisher unerreichte Kombination aus Leichtlauf und Bodenhaftung für alle Geländeeinsätze von Tour bis Enduro.

360° Syntace ToughSkin?
Rundum, also selbst in der Innenseite der Felgenhörner sorgfältig verdichtungsgestrahlte Shotpeen-Oberfläche. Macht durch den so erfolgten (Kalt)Verdichtungs-Vorgang des Aluminiummaterials die Felgenwände und das Felgenhorn nicht nur messbar fester, sondern auch die Felgenoberfläche an allen Kontaktflächen zum Reifen wesentlich griffiger. Dadurch reduziert sich die Gefahr des "Wanders" auf der Felge bei kräftigen Bewegungen, speziell beim Fahren mit niedrigeren Luftdrücken. Und verringert die Wahrscheinlichkeit von Ventilabrissen.

HiTorque MX
Die stabilste Nabe, die wir kennen.
Bergab und bergauf.
Das Herz der Syntace-Laufradsätze sind die eigen-entwickelten und gefertigten Syntace HiTorque MX-Naben (Pat. pend.). Feinste Dreh- und Fräskunst, schlicht in der optischen Erscheinung, aber mit überlegenen inneren Werten.

Die Zahnscheibe: Alle oder keiner!
Der Name und der kernige Sound lassen es schon vermuten: Der Freilauf-Mechanismus dieser Syntace-Nabe hält mehr aus als andere. Denn das von uns weiterentwickelte Prinzip der Stirnverzahnung gewährleistet, dass kraftübertragende Zähne nicht einzeln einrasten können und somit überlastet werden. Stattdessen rasten alle Zähne zwangsläufig genau gleichzeitig ein. Und das sind 36 in Deutschland präzisionsgefräste, hochfeste Stirnzähne, beaufschlagt von vier Spiralfedern.
Das Resultat im rauhen Bike-Alltag: Unser Testfahrer und Uphill-Steilartist Jan Lämmel tritt in seinem Liteville 301 eine Seriennabe seit Herbst 2011. Ohne jegliche Pflege oder gar Wartung - genau wie im Bike des Trial-Weltmeisters Thomas Öhler. Nur mal so zum Vergleich: Herkömmliche Sperrklinken-Freiläufe haben diese Jungs völlig unabhängig von der Anzahl der Klinken nach spätestens vier Wochen durchgetreten. Trialfahrer - nicht zu verwechseln mit Trailfahrern - wissen nur zu gut, von was wir hier reden.

Winterfest
Auch bei niedrigen oder gar Minustemperaturen zeigt die Syntace HiTorque MX keine Einrastverweigerungen und gar "Kettenschieb-Probleme" mit folgender Kettenblockade. Trotz durchrutschsicherer und sehr langlebiger Verzahnung der Stirnscheiben. In Europa - im Gegensatz zum z.B. zum Sonnenstaat Kalifornien - für jeden engagierten Mountainbiker ein Muss, wie wir meinen.

Robust-Flansche
Hochfestes 7075 Aluminium, prüfstandsoptimierte Dimensionierung sowie dem Speichenwinkel angepasste Nabenflansche.

Starkes Herz
Konifizierte 17 mm Oversize-Achse, intelligente Lagerplatzierung für maximale Steifigkeit und Haltbarkeit bei möglichst geringem Gewicht. Durch einfaches Umstecken der Syntace W-Series Achsendkappen mit allen aktuellen Achsstandards kombinierbar.


HiTorque MX Rear 12
Konifizierte 17 mm Oversize-Achse, für maximale Steifigkeit, Haltbarkeit und möglichst geringes Gewicht

Nabenkörper mit zwei beidseitig gedichteten 17x30x7 Präzisions-Rillenkugellagern. Freilauf mit zwei beidseitig gedichteten 17x26x5 Präzisions-Rillenkugellagern

perfekter Zahneingriff durch vier Schraubendruckfedern und optimierte Zahnformen

Zahnscheiben-Freilauf mit 36er Zahnteilung, d. h. 360° : 36 = 10° Mit reduziertem 1,5° Verdrehspiel. Rastwinkel gesamt ca. 11,5°.

Achsstandard wählbar durch einfach wechselbare Naben-Endkappen (Ein Paar nach Wahl im Lieferumfang)


HiTorque MX Rear 12 Wide
15 mm verbreiterte Nabe

Konifizierte 17 mm Oversize-Achse, für maximale Steifigkeit, Haltbarkeit und möglichst geringes Gewicht

Nabenkörper mit zwei beidseitig gedichteten 17x30x7 Präzisions-Rillenkugellagern. Freilauf mit zwei beidseitig gedichteten 17x26x5 Präzisions-Rillenkugellagern

Perfekter Zahneingriff durch vier Schraubendruckfedern und optimierte Zahnformen

Zahnscheiben-Freilauf mit 36er Zahnteilung, d. h. 360° : 36 = 10° Mit reduziertem 1,5° Verdrehspiel. Rastwinkel gesamt ca. 11,5°.

Achsstandard wählbar durch einfach wechselbare Naben-Endkappen (Ein Paar nach Wahl im Lieferumfang)

Laufrad-Garantie 3+7
Syntace gewährt für alle Laufräder 10 Jahre Garantie auf alle Material- und Herstellungsfehler. Reparatur oder Austausch erfolgt die ersten 3 Garantiejahre kostenfrei, danach bis zum 10. Jahr für einen Nutzungs-Pauschalbetrag von 50% des jeweils aktuellen unverbindlichen Verkaufspreises. Die Garantie gilt nicht für etwaige Verschleißteile oder Gewalteinwirkungen auf die Felgen etc..


- Einsatzbereich:
Marathon, Cross Country, Enduro
- Fahrergewicht: bis 120 Kg
- Ventilloch: 6,5mm ( Aufbohrbar auf 8,5mm für Autoventil)
- Empfohlene Reifenbreite: 2,25"- max 2,5"
- Gewicht Herstellerangabe:
- Hinterrad:
860 g (26'' ISO 559, 28-Loch)
                  875 g (26'' ISO 559, 32-Loch)

Für einen kompletten Satz bitte einfach ein VR und ein HR auswählen.

Lieferumfang:
1 Laufrad

Bewertungen (0)

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Frage zum Produkt / FAQ

Frage zum Produkt / FAQ

E-Mail, wenn lagernd