Hope

"Qualitativ hochwertige Produkte, kein Verkaufsgeschwätz. Die Produkte sollen für sich selbst sprechen." Mit diesem Motto begann die Geschichte von Hope Technology. Ende der 1980er Jahre startete das Unternehmen als Lohnbearbeitungsfirma, das Werkzeuge und Vorrichtungen für die vielen lokalen Luft- und Raumfahrtunternehmen herstellte, und hat sich heute zu einem weltweit angesehenen Unternehmen, bekannt für seine Hochleistungskomponenten, entwickelt. Zu den Fahrern, die Hope Komponenten über die Jahre verwendet haben zählen unter anderem Mountainbike- und Trials Legenden wie Rob Warner, Danny MacAskill oder Martyn Ashton.

Unzufrieden mit der Bremsleistung der damaligen Cantilever Bremsen, begannen die Gründer Besitzer Ian Weatherill und Simon Sharp 1989 mit der Herstellung von Scheibenbremsen für die neu entwickelten Mountainbikes. Die Besitzer kombinierten ihre Erfahrung aus der Motorradwelt und ihre Liebe zum Mountainbike und entwickelten diesen neuen Typus Bremsen, ursprünglich für den persönlichen Gebrauch gedacht, bis zur Markteinführung im Jahr 1991. Die heutigen hydraulischen Bremsen und Bremsscheiben haben einen langen Entwicklungsweg hinter sich, aber zählen auch heute noch mit zu den fähigsten Bremsen auf dem Markt. Die Floating Discs bieten mit ihrem Design eine hohe Toleranz gegenüber Temperaturveränderungen und wurden überarbeitet, sodass diese auch mit vielen anderen Bremssystemen kompatibel sind. Darüber hinaus bietet die in 6 verschiedenen Farben erhältliche Floating Disc die Möglichkeit, das eigene Fahrrad farblich abzustimmen und hervorstechen zu lassen.

Doch nicht nur für Abfahrtslustige hat Hope Bremsen im Sortiment. Die Hope XCR Pro Cross Country Bremse bietet ausgezeichnete Bremskraft für alle, bei denen es schnell runter, aber auch schnell hoch gehen soll. Mit ihrer minimalistischen Leichtbauweise aus Aluminium mit Carbon und Titan Ausrüstung musst du auf kein Stückchen Bremskraft verzichten. Gegenüber ihrem Vorgänger, der Race Evo Lever, hat der neu entwickelte Hebel sogar 10% mehr Power.

Der Schritt zu Scheibenbremsen erforderte die Entwicklung von Vorder- und Hinterradnaben, welche mit Bremsscheiben kompatibel waren und so begann Hope bereits 1992 mit der Herstellung von CNC-gefrästen Naben. Diese begannen, über Einzelhändler in Großbritannien verkauft zu werden, und auch in vielen Ländern der Welt wurde Interesse gezeigt. In den Folgejahren wurde das Sortiment um Vorbauten, Tretlager, Lichter und vielem mehr erweitert und im Jahr 2000 wurde die Entscheidung getroffen, alle Lohnarbeiten einzustellen und sich ausschließlich auf Fahrradprodukte zu konzentrieren.

Mit dem Debut der Hope F20 Pedale landete die britische Firma 2012 direkt einen Riesenhit. Die CNC-gefrästen Pedale mit einer Cr-Mo Achse überzeugen mit ihrer leicht konkaven Oberfläche für maximalen Halt und einer langen Lebensdauer durch eine Vielzahl an (qualitativ hochwertigen) Kugellagern. Mit der gleichen Sorgfalt und Qualität sind auch die neuen Hope Union Klickpedale gefertigt, die erst seit Ende 2021 auf dem Markt sind. Die CNC-gefrästen Pedale zeichnen sich durch ihre extra Pins für mehr Halt und ihre zwei Cleat-Optionen aus.

Hope Technology entwickelt und fertigt von seinem britischen Hauptsitz aus Hochleistungskomponenten wie Bremsen, Laufräder, Antriebssysteme, Steuersätze, Pedale und Beleuchtung. Seit Kurzem ist das Unternehmen auch in die Produktion und den Vertrieb von Fahrradrahmen und Komplettfahrrädern eingestiegen. Die Entwicklung eines eigenes Mountainbikerahmens und des offiziellen Bahnrads des britischen Olympiateams verdeutlicht erneut die Fähigkeiten des Unternehmens und die Selbstverpflichtung zu einer hohen Qualität ihrer Produkte.

Alle Teile werden mit Stolz in Hopes Werk in Lancashire (GB) hergestellt, welches eine hochmoderne Einrichtung ist. Sie haben über 150 Mitarbeiter, die die Fabrik rund um die Uhr betreiben, die 70 CNC-Maschinen bedienen, die einzelnen Komponenten eloxieren und die fertigen Teile von Hand zusammenbauen. Die Herstellung aller Produkte vor Ort gibt Hope die vollständige Kontrolle über Qualität und Liefertermine.

In über 30 Jahren hat sich Hope Technology durch die unbestechliche Qualität und unübertroffene Langlebigkeit seiner Produkte weltweit einen Namen gemacht. Dieser Erfolg beruht auf einer unerschütterlichen Hingabe an Innovation im Design, Präzision in der Konstruktion, einer engagierten Qualitätskontrolle und einem engagierten Service und Support.

Hope exportiert rund 50 % seiner Produktion in über 40 Länder weltweit. Sie handeln direkt mit Einzelhändlern in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Österreich, Belgien und den Niederlanden (mit französisch- und deutschsprachigem Personal) und haben dazu Vertriebspartner in vielen anderen Ländern. Ihre Komponenten haben einen ausgezeichneten internationalen Ruf für Qualität und Zuverlässigkeit. Sie werden in der Regel von Enthusiasten montiert, die ihre Fahrräder auf höchstem Niveau aufrüsten möchten.



Artikel 1 - 24 von 71