Schlösser

Die Zahlen sind alarmierend: Fahrraddiebstähle nehmen immer weiter zu! Jedes Jahr werden alleine in Deutschland etwa 350.000 Fahrräder gestohlen. Das Traumobjekt Mountainbike ist bei den Ganoven, Halunken und Schurken wegen des hohen Werts leider besonders beliebt. Oft macht aber auch die "günstige" Gelegenheit Diebe. Wie also im Alltag verhalten, wenn das Fahrrad für Erledigungen oder den Weg in die Schule bzw. ins Büro genutzt werden muss? Darauf gibt es nur eine Antwort: Das geliebte Bike muss an die Kette ? und zwar an die Richtige!

Der Markt wird überschwemmt mit billigsten Fahrradschlössern, die diese Bezeichnung wahrlich nicht verdient haben! Wer beim Kauf eines Fahrradschlosses spart, hat am Ende das Nachsehen. Diebstahlschutz ist definitiv Sache für Spezialisten! Was bringt ein Schloss, wenn Diebe das Teil innerhalb weniger Sekunden geknackt haben?! Damit Du Dein Bike mit ruhigem Gewissen unbeaufsichtigt stehen lassen kannst, sollte nur ein sehr hochwertiges Fahrradschloss Verwendung finden. Diebstahlschutz ist und bleibt Vertrauenssache!

Der deutsche Hersteller ABUS, seit über 90 Jahren Spezialist in Sachen präventiver Sicherheitstechnik, bietet ein sehr breites Sortiment an erstklassigen Fahrradschlössern an. Als Klassiker gilt hierbei das Bügelschloss, das wegen seiner Hartnäckigkeit selbst von Versicherungen als Diebstahl-Schutz empfohlen wird. Dank des massiven Materials sowie der robusten Konstruktion mit Verzicht auf bewegliche Teile beißen sich Langfinger regelrecht die Zähne am Bügelschloss aus.

Bügelschlösser sind in den verschiedensten Ausführungen und Größen erhältlich. Für noch mehr Sicherheit verfügen die hochwertigen Schlösser über eine doppelte Verriegelung des Bügels im Schlosskörper. Neben dem Radius des Bügels ist natürlich auch die Länge des Schlosses ein wichtiges Kriterium für den Kauf. Ein größeres Längenmaß vereinfacht das Anschließen an festen Objekten, benötigt aber mehr Platz beim Transport. Spezielle Halter ermöglichen jedoch auch eine unkomplizierte Montage des Bügelschlosses am Rahmen.

Äußerst kompakt, flexibel und vielfältig präsentieren sich die innovativen Abus Faltschlösser. Das leicht zu transportierende Abus Bordo Faltschloss überzeugt mit hohem Schutz und lässigem Style gleichermaßen. Die pfiffige Gelenktechnik erlaubt unzählige Sicherungsmöglichkeiten, um Kratzer zu vermeiden verfügen die Stäbe des ABUS Bordo 6000 und 6100 über eine extra weiche Zwei-Komponenten-Ummantelung. Für eine bessere Griffigkeit weisen die Abus Bordo 6000 und 6050 Faltschlösser einen silikonähnliche Haptik auf.

Eine weitere, sehr zuverlässige Diebstahlsicherung bietet sich in Form hochwertiger Kettenschlösser an. Bauartbedingt bestechen die Kettenschlösser mit einer sehr hohen Flexibilität und gewähren somit einen hohen Komfort. Die spezial-gehärteten Kettenglieder bringen Diebe zur Verzweiflung. Damit der Lack des Fahrrades nicht zu Schaden kommt, ist die Kette mit einem weichen Textilschlauch ummantelt. Das Schloss kann zum Transport entweder um die Sattelstütze gewickelt oder aber auch im Rucksack verstaut werden.

Für einen direkten Vergleich der Schlösser bezüglich der Sicherheit unterteilt ABUS die einzelnen Produkte in Sicherheits-Stufen bzw. Security-Levels. Je höher der angegebene Level ist, um so sicherer ist das jeweilige Schloss. Den maximalen Security-Level von 15 erreichen unter anderem das ABUS Bügelschloss GRANIT X-PLUS 540, das ABUS Kettenschloss GRANIT CITY CHAIN X-PLUS 1060 und das ABUS Faltschloss BORDO GRANIT X-PLUS 6500

Seite 1 von 1
22 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 22