Magura

Der Komponentenspezialist Magura aus dem schwäbischen Bad Urach gehört zweifelsohne zu den Globalplayern im Bereich hochwertiger Fahrrad-Bremsen. Im Mountainbike-Segment setzte das Unternehmen in den späten 1980er Jahren mit der hydraulischen HS33 Felgenbremse neue Maßstäbe. Auch bei der Entwicklung der Scheibenbremsen, wie wir sie heute kennen, spielten die schwäbischen Tüftler eine entscheidende Rolle. Die grundlegende Technik der damaligen Gustav M kommt heute noch zum Einsatz. Das Engagement bei der Entwicklung hochqualitativer Bremsen findet bei Magura kein Ende. Innovative Technologien und höchste Qualität sichern dem Rider maximale Bremskraft bei feinster Dosierbarkeit. Verarbeitung, die überzeugt: Für alle Magura Bremssättel und Kolben gewährleistet der Hersteller eine fünfjährige Garantie auf Dichtigkeit.

Für Abfahrten und radikale Gravity-Action bietet sich die neue Magura MT7 mit ergonomischem HC3 Bremshebel an. Der von der Danny MacAskill Sonderedition übernommene 1-Finger Alu-Bremshebel besticht durch optimale Haptik und perfekte Verstellbarkeit. Dank Reach Adjust lässt sich die Hebelweite denkbar einfach anpassen. Unverändert bleibt bei der 4-Kolben Magura MT7 der knackige Druckpunkt und die beispielhafte Leistungsfähigkeit. Die perfekte Symbiose aus Gewicht und Performance präsentiert der Bremsenspezialist mit der MT Trail Sport bzw. dem leichteren großen Bruder MT Trail Carbon. Der Geberzylinder dieser außergewöhnlichen Bremse wird aus Carbotecture SL gefertigt und bietet somit die ideale Basis für einen extrem leichten Aufbau. Erhältlich ist die Magura MT Trail mit klassischem 2-Finger Carbon-Bremshebel oder mit 1-Finger Alu-Bremshebel.
Seite 1 von 3
56 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 25